Aktuelles




Stadtverordnete wollen schon wieder eine Erhöhung der Hallengebühren um fast 30 Prozent beschließen

Wir zahlen jährlich 11500 Euro an Hallengebühren und müssen gegenwärtig seit 01.01.2014 stündlich 7 Euro für die Nutzung einer Sporthalle bezahlen. Das sind dann umgerechnet 1500 Nutzungsstunden (11500 Euro geteilt durch 7 Euro) für Hallen. Wenn jetzt unsere Stadtverordneten das Entgelt für Sporthallen abermals um fast 30 Prozent erhöhen, sind dann nicht mehr 7 Euro, sondern 9 Euro pro Stunde an die Stadtverwaltung Lübben zu bezahlen. Bei 1500 Nutzungsstunden unserer 10 Abteilungen, wäre das eine Erhöhung von 3.000,00 Euro (1500 Nutzungsstunden mal 2 Euro Erhöhung). Bei 100 Mitgliedern im Erwachsenenbereich (Kinder-und Jugend kann nicht erhöht werden) wären dann für jeden Sportfreund im Jahr 30 Euro mehr zu zahlen. Da unser Verein überwiegend aus älteren Sportfreunden im Erwachsenenbereich besteht, wird gerade für ältere Bürger und Rentner diese Erhöhung sehr schmerzhaft werden. Schreibt eure Meinung dazu und findet Argumente, dass eine ständige Erhöhung der Hallengebühren zum Zusammenbruch der Vereinslandschaft im sportlichen Bereich führen wird. Damit bluten die Vereine finanziell aus.

Und das im Lübbener Jahr des Sports !

http://www.luebben-rathaus.de/daten/sitzungsdienst/vorlagen/2015_082.pdf





  

Banner: MBS-Fahrradtage 2017
Banner: MBS Sparkasse
Banner: Estrichbau Orbanz
Banner: Markant
Banner: Dachdecker Weyer
Banner: JEGASOFT
Banner: Sportpark